Wärmeverbund Eschenbach

Die Firma Amstutz Holzenergie AG, Emmen, hat in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde Eschenbach mit der Projektierung des Wärmeverbundes in Eschenbach begonnen. Bis spätestens Ende April 2017  werden die Eigentümer einen Fragebogen zur Wärmebedarfserhebung erhalten um herauszufinden, wie viel Energie benötigt wird und wie gross das Interesse an einem Anschluss am Wärmeverbund ist. Das mögliche Versorgungsgebiet beschränkt sich nicht mehr nur auf die Lindenfeldstrasse, Rothenburgstrasse und Seetalstrasse, sondern wurde auf zusätzliche Gebiete erweitert.

Am 20. September 2017 wird die Firma Amstutz Holzenergie AG mit der Gemeinde Eschenbach eine Informationsveranstaltung zum Wärmeverbund Eschenbach durchführen.

 

 

 


Meldung druckenText versendenFenster schliessen